// PTR: dektiviert w/ Google Maps API warning: NoApiKeys ; wird ueber plugin verwaltet //

Im Glossar finden Sie Definitionen für Begriffe aus unseren Geschäftsfeldern.
Bitte klicken Sie auf den entsprechenden Buchstaben um zum gewünschten Stichwort zu gelangen.

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Durch den Pachtvertrag wird der Verpächter verpflichtet, dem Pächter den Gebrauch des verpachteten Gegenstands und den Genuss der Früchte, soweit sie nach den Regeln einer ordnungsmäßigen Wirtschaft als Ertrag anzusehen sind, während der Pachtzeit zu gewähren (§ 581 BGB)
(vgl. Landpachtvertrag)

Gibt die Maximalleistung eines Photovoltaikmoduls an. Sie summiert sich für miteinander verschaltete Photovoltaikmodule.

Eine Photovoltaikanlage dient zur Umwandlung der Strahlungsenergie des Lichts in elektrischen Strom. Sie wird aus Halbleitermaterialien hergestellt. Am weitesten verbreitet sind Silizium basierte Photovoltaikmodule.

Umfasst zusätzlich zum eigentlichen Bedarf an einem Energieträger auch die Energiemenge, die durch vorgelagerte Prozessketten bei der Gewinnung, Umwandlung und Verteilung des Energieträgers benötigt werden.
Der Begriff wird vorwiegend in wissenschaftlich-technischen und volkswirtschaftlichen Zusammenhängen verwendet.

In der Betriebswirtschaft die Anzahl der Produktionseinheiten, die eine Anlage in einem festgelegten Zeitraum ausstößt. Bei Erneuerbare-Energie-Anlagen bezieht sich der Begriff meist auf Strom, Wärme oder Brennstoffe.